Warum eine Pflegezusatzversicherung?

Die Pflegezusatzversicherung ist für jeden geeignet, der sich selbst und seine nächsten Angehörigen vor den finanziellen Folgen im Falle einer Pflegebedürftigkeit schützen möchte.
 
Eine durchschnittliche Pflegedauer liegt bei 8 Jahren. Bei 1500 € monatlichem Eigenanteil sollten ein Kapital von fast 150.000 € zur Verfügung stehen.
 
Ein Pflegeschutz hilft, dieses Kapital zu sichern.
 
✅ Pflegetagegeld- Versicherung
Hier wird eine feste Summe pro Tag vereinbart, die im Bedarfsfalle zur freien Verfügung steht.
Ein Kostennachweis ist nicht erforderlich.
 
✅ Pflegekosten-Versicherung
Die erstattet die tatsächlich anfallenden Kosten im Pflegefall.
Diese müssen nachgewiesen werden, z.B. durch Rechnungen des Pflegeheimes oder des Pflegedienstes.
 
✅ Pflegerenten-Versicherung
Sie zahlt eine vereinbarte monatliche Rente, unabhängig von den tatsächlichen Aufwendungen und egal wo man gepflegt wird – das Kapital steht zur freien Verfügung.
 
 
✅ PflegeBahr-Versicherung
Die Pflege-Bahr ist ein staatlich gefördertes Pflegeprodukt mit 5 € monatlichem Zuschuss. Allerdings sind die Leistungen begrenzt und es ist eine Wartezeit von 5 Jahren zu beachten.
Großer Vorteil: Annahmepflicht der Versicherer, sofern keine Pflegebedürftigkeit besteht.

Angebot und Vergleich anfordern!

Erhalten Sie hier Ihr persönliches Vergleichsangebot.


Impressum · Datenschutz · Erstinformation · Beschwerden · Cookies
Gauggel Versicherungs- und Finanzmakler GmbH Versicherungsmakler und Finanzberatung Anonym hat 4,86 von 5 Sternen 240 Bewertungen auf ProvenExpert.com